Kinderbetreuung – Überblick

Den Kopf für die Arbeit frei hat nur derjenige Mitarbeiter, der seine Kinder gut betreut weiß.

Kinderbetreuung ist existenziell für eine gelingende Vereinbarkeit. Flexibel sind Eltern nur, wenn sie aus einem breiten Betreuungsangebot wählen können. Häufige Wohnortwechsel stehen dem Aufbau privater Unterstützungsnetzwerke entgegen.

Besondere Bedeutung hat das Thema Vereinbarkeit für Familien, in denen beide Elternteile beruflich stark engagiert sind, und für Alleinerziehende. Ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot erhöht die Attraktivität des Standorts.

Ob und in welcher Form betrieblich unterstützte Kinderbetreuung angeboten werden kann, ist von den betrieblichen Möglichkeiten und vom Bedarf abhängig. Der Bedarf ist nie statisch. Bedarfsabfragen, die sich z.B. auch an Väter, Schwangere und Beschäftigte in Elternzeit wenden, können einen ersten Eindruck vermitteln. Die konkrete Nachfrage wird von der Attraktivität des Angebotes abhängig sein – wechseln die Beschäftigten für ihre Kinder die Betreuungsform und steigt die Anzahl der Mitarbeitende mit Kindern?