Ferienspaß im Schussental

Karitative Einrichtungen kooperieren bei integrativer Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder und behinderte Kinder

Branche

Gesundheits- und Sozialwesen

Beschäftigte

1 000-2 999

Startjahr

2003

Anlass und Ziele

Die Schulferien, insbesondere die langen Sommerferien, stellen erwerbstätige Eltern vor die Herausforderung, eine Betreuung für ihre Kinder zu finden. Die Stiftung Liebenau unterstützt ihre Mitarbeitenden mit einem integrativen Ferienbetreuungsangebot, in Kooperation mit weiteren Einrichtungen, im Schussental.

Zielgruppen

  • Beschäftigte mit Kindern
  • Familien mit behinderten Kindern und Kinder sozialschwacher Familien aus der Region sowie Schulkinder der St. Konrad Grundschule Ravensburg

Angebote und Umsetzungsschritte

Im Jahr 2003 wurde auf Wunsch der Mitarbeitenden der Stiftung Liebenau nach einem Betreuungsangebot erstmals eine Ferienbetreuung in den Sommerferien für Mitarbeiterkinder im Grundschulalter realisiert. Auf dem Gelände der St. Gallus-Hilfe, einer Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau, fanden zu diesem Zeitpunkt bereits auch die Ferienbetreuung der Caritas Ravensburg/BdkJ Ravensburg für Kinder aus sozialschwachen Familien in Kooperation mit der St. Gallus-Hilfe für Kinder mit Behinderung statt.

2006 wurden die Ferienangebote für behinderte und nicht-behinderte Kinder zusammengelegt. Ein Jahr später schloss sich auch das Bildungszentrum St. Konrad in Ravensburg der Kooperation an. Das aufwändige Ferienbetreuungsangebot umfasst, dank der Mitarbeit von vier Fachkräften und 25 ehrenamtlichen Helfern, heute Plätze für bis zu 100 Kinder im Grundschulalter. Auch in den Oster-, Pfingst- und Herbstferien gibt es, an den Bedarf angepasst, eine Betreuung für 30 Kinder. Das Betreuungsangebot wird bei den Mitarbeitern der Stiftung Liebenau durch Flyer und am schwarzen Brett beworben.

Programm der Ferienbertreuung

Das 2-wöchige Ferienprogramm für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren findet jedes Jahr unter einem anderen Motto statt, beispielsweise unter dem Motto "Laufen, reden, hören, seh´n - komm ich helf dir zu verstehen" bei dem sich die Kinder mit dem Thema Sinne beschäftigen.

Den Vormittag verbringen die Kinder in altersspezifischen Gruppen (6-8 Jahre, 8-10 Jahre) mit besonderen Angeboten für die jeweilige Altersgruppe. Am Nachmittag können die Kinder zwischen verschiedenen, offenen und integrativen Angeboten wählen. Das Gelände der St. Gallus-Hilfe in Hegenberg bietet unzählige Möglichkeiten. Die Betreuung findet schwerpunktmäßig in den Räumen der Don Bosco-Schule statt, die auch bei Regen viel Platz zum Spielen bietet. Bei Sonnenschein können die Kinder das gesamte Gelände inklusive eines großen Spielplatzes mit Sinnesgarten nutzen. Die Betreuungszeiten sind von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Zusammenarbeit

Die Ferienbetreuung wird durch eine Kooperation von BdKJ - Bund der Katholischen Jugend Dekanat Ravensburg, Offene Familienhilfe Caritas, Bodensee Oberschwaben, Bildungszentrum St. Konrad, Ravensburg und St. Gallus-Hilfe gGmbH Fachbereich Kinder, Jugend und Familie und der Holding der Stiftung Liebenau angeboten.

Ergebnisse und Auswirkungen

An der Ferienbetreuung im Schussental nehmen regelmäßig 20 bis 25 Mitarbeiterkinder der Stiftung Liebenau teil. Eltern und Kinder profitieren gleichermaßen von der gelungenen Kooperation der Einrichtungen und dem fröhlichen Miteinander behinderter und nicht-behinderter Kinder in der Ferienzeit.

Besondere Kennzeichen des Projekts aus Sicht der Verantwortlichen

  • Neuartige Idee
  • Antwort auf neuen Bedarf oder neue Zielgruppe
  • Neue Kooperationen
  • Kostengünstig
  • Erreicht Beschäftigte mit Familie

Raumbedarf, technische Ausstattung etc.

Die Ferienbetreuung findet auf dem Gelände der St. Gallus-Hilfe statt. Die dort ansässige Don-Bosco-Schule bietet beste Voraussetzungen für eine Ferienbetreuung. Die Schule verfügt neben Gruppenräumen über eine Küche und Werkräume, ein ansprechendes Außengelände und eine Sporthalle. Das Mittagessen wird in der Kantine eingenommen.

Finanzierung

Die Schulferienbetreuung wird durch die Einrichtungen selbst, die Gebühren der Eltern und die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, durch das Programm "Ferienzeit - Gestaltungszeit" finanziert. Die Einrichtungen teilen sich die organisatorischen Aufgaben und die dafür anfallenden Kosten auf:

  • Bund der katholischen Jugend Dekanat Ravensburg BdKJ: Abrechnung, Betreuersuche und -ausbildung der ca. 25 Ehrenamtlichen Helfer
  • Offene Familienhilfe Caritas, Bodensee-Oberschwaben: Spenden und Anmeldeverfahren
  • Bildungszentrum St. Konrad, Ravensburg: Fachkraft aus dem Hort
  • St. Gallus-Hilfe gGmbH Fachbereich Kinder, Jugend und Familie: Räumlichkeiten, Gelände und Personal
  • Holding der Stiftung Liebenau: Personalkosten für die Organisation rund um die Ferienspiele

Gebühren

Der Teilnehmerbeitrag beträgt im Jahr 2009: 125,00 € für zwei Wochen und 65,00 € für eine Woche. Dieser Betrag umfasst sämtliche Kosten für Betreuung und Verpflegung. Kinder aus einkommensschwachen Familien erhalten eine Ermäßigung.

Ansprechpartner/in

Sibylle Zoll | Stiftung Liebenau, Personalmanagement | Siggenweilerstraße 11 | 88069 Tettnang | Tel. 07542/10-1260 | » E-mail | » WWW

Infomaterial

Ferienspaß im Schussental Flyer

Link

Ferienspaß im Schussental